FAQ - Häufige Fragen

Bootsführerscheinfreiheit: Unsere Rollyboote können alle führerscheinfrei gefahren werden. Bei der Übernahme gibt es eine ausführliche Einweisung und natürlich auch eine Probefahrt.
 
Bettzeug: Bettwäsche (Kopfkissen, Decken, Laken) ist durch den Charterer mitzubringen, alternativ ist ein Schlafsack ausreichend.

 

Charterpreis: Im Charterpreis ist das komplette Inventar mit Haushalts- und Bootszubehör enthalten, sowie das Gas zum Kochen und 120 l Wasser. Das Benzin wird nach Verbrauch am Ende der Reise abgerechnet.
Duschen: An Bord befindet sich eine Außendusche (nicht im kleinen Rollyboot 2), zudem befinden sich in fast jedem Hafen Sanitäranlagen incl. Duschen.

 

Haustiere: Ihren Hund können Sie nach Abstimmung gerne mitbringen, den erhöhten Reinigungsaufwand berechnen wir mit € 20,00.

 
Parkplätze: Parkplätze befinden sich direkt am Übergabehafen, die Gebühr beträgt € 4,00 pro Tag.
Schleusen: Je nach Region sind die Schleusen im automatischen Betrieb, vom Schleusenwärter betrieben oder durch Sie zu bedienen. Mit unseren wendigen, sehr manövrierfähigen Rollybooten wird das Schleusen kein Problem darstellen und zunehmend mehr Freude bereiten.
Toilettenpapier: Das für die Boote vorgeschriebene selbstauflösende Toilettenpapier wird gestellt.
Treibstoff: Sie übernehmen das Rollyboot mit vollem Tank und übergeben es entweder wieder mit vollem Tank bzw. zahlen den Minderinhalt zum Wassertankstellen - Tagespreis.
Unfall: Bitte Ruhe bewahren! Rufen Sie uns unverzüglich an, um den Schaden zu melden und die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Durch die Unfallparteien muss ein Schadensprotokoll erstellt und unterzeichnet sowie die Wasserschutzpolizei gerufen werden. Bitte zwingend die Kontaktdaten aller Beteiligten aufnehmen und Fotos vom Unfallschaden machen!
Übernachtung: Die Sitzgruppe in der Innenkabine wird zu einem Doppelbett, mit einer Liegefläche (160 x 200 cm) umgeklappt. Zusätzlich gibt es gegenüber noch ein Doppelstockbett (jeweils 200 cm x 70 cm).
Versicherung: Unsere Rollyboote sind durch eine Vollkasko-und Haftpflichtversicherung abgesichert. Die Selbstbeteiligung der Vollkaskoversicherung beträgt € 500,00. Bei durch den Charterer verursachte Schäden haftet dieser bis zur Höhe der Selbstbeteiligung. In voller Höhe haftet der Charterer für Schäden, welche dieser vorsätzlich oder grob fahrlässig (Trunkenheit etc.) verursacht.